Blog

MBPW 2012 Stufe 1: Digitale Gewinner

MBPW 2012 Stufe 1: Digitale Gewinner

Mrz 14, 2012

Wir stellen die 4 Gewinner-Startups aus dem Bereich Web/Software der ersten Stufe des MBPW 2012 vor.

MBPW 2012 Stufe 1 – Die Gewinner

Gestern Abend wurden im Münchner HVB Forum die Gewinner der ersten Runde des Münchner Business Plan Wettbewerbs 2012 (MBPW) bekannt gegeben. 10 Sieger aus 20 nominierten und weit über einhundert Teilnehmern durften sich über die Aufmerksamkeit und ein Startgeld von €500 freuen.

Gefreut haben auch wir uns – nämlich darüber, dass unter den 10 Siegern auch 4 vielversprechende Web- und Software-Projekte waren. Denn bei all dem Rummel um Berlin kann man nicht oft genug darauf verweisen, dass auch München eine sehr lebendige IT-Startup-Szene hat!

Smarchive mit den anderen Gewinnerteams auf dem MBPW-Podium

Daher gratulieren wir zwar auch den anderen Gewinnern aus den Bereichen Technologie, Life-Science und Services herzlich – die 4 Web-Startups wollen wir aber zusätzlich mit einer kleinen Vorstellung im Synaptic Blog hervorheben. Wir drücken also weiter fest die Daumen für:

1) KontextR

KontextR – gegründet von einem Team aus der TU München – blendet automatisch Informationen und Logos über redaktionellen Content im Web ein, sofern der Content-Anbieter das KontextR-System eingebunden hat. Somit lassen sich erweiterte, vollautomatisierte Service- und Werbemöglichkeiten für Leser realisieren, mit entsprechenden Monetarisierungspotentialen.

KontextR ist kurz davor, das System in Kooperation mit einem großen Affilate-Anbieter zu testen – im Falle eines positiven Resultats sollten also bald mehr Informationen über diesen Service verfügbar sein!

2) Testbirds.de

www.testbirds.deTestbirds Logo
Testbirds ist eine Plattform für crowdbasierte Tests von Smartphone Apps (Android, iOs, Symbian, RIM, Windows Mobile) und Webanwendungen.
Wer also seine Anwendung auf Herz und Nieren nach Fehlern oder Usability-Problemen prüfen lassen will, findet hier einen äußerst effizienten Weg dazu. Auch mitten in der Entwicklungsphase können schon parallel Teile des Projektes / Codes durch die Mitglieder der Testbirds-Crowd analysiert werden.

Testbirds ist bereits am Markt – App-Entwickler oder potentielle Tester können sich also direkt dort melden.

Da wir in unserem letzten Artikel zu den Kosten der Smartphone-App Entwicklung auch auf die Notwendigkeit von Beta-Tests hingewiesen haben, werden wir diesen Service im Auge behalten und ggf. auch unseren Kunden empfehlen.

3) Order&Pay

www.order-and-pay.deOrder&Pay Logo
Essen bestellen und Tische Reservieren haben sich ja als Web- und App-Services bereits durchgesetzt – Order&Pay geht einen Schritt weiter. Den nun werden auch die Bestell- und Bezahlvorgänge im Restaurant selbst digitalisiert.
Per Smartphone App und QR-Code am Tisch kann der Gast die Speisekarte des Restaurants aufrufen und direkt seine Bestellung aufgeben. Auch der Bezahlvorgang am Ende wird auf Wunsch über die App erledigt – Wartezeiten auf die Rechnung fallen damit aus. Restaurantseitig ermöglicht wird dieser Service durch die Anbindung an moderne Kassensysteme, die die online gesendeten Daten aufnehmen und verarbeiten können.

Die App des von EXIST, ESF und EU geförderten Startups befindet sich noch in der Testphase, dieses Frühjahr soll es aber schon losgehen.

4) Smarchive GmbH

www.smarchive.deSmarchive Logo
Smarchive ist eine Online-Ablage für private Dokumente und Unterlagen – wer jetzt „Dropbox?“ denkt, liegt aber daneben. Der Ansatz von Smarchive geht deutlich weiter. Über semantische Analyse der Dokumente, können diese automatisch Kategorisiert und wichtige Informationen extrahiert werden. Somit werden die Unterlagen nicht nur korrekt eingeordnet, Smarchive bietet auch zusätzliche, intelligente Services an, z.B. die automatische Erinnerung an Kündigungsfristen. Die Erlösung für chaotische Unterlagen-Messies wie uns 🙂

Alle Daten werden – wie gesten nochmal betont – in Deutschland gehostet, mit hohem Sicherheitsaufwand. Wer sich davon überzeugen möchte, kann dies sehr zeitnah tun- Smarchive ist in der geschlossenen Betaphase (man kann sich noch bewerben auf der Webseite), somit dürften ein offizieller Start oder die Public Beta nicht mehr allzu weit entfernt sein.

Bereit für die nächste Runde

Wir wünschen wie gesagt all diesen Web-Projekten viel Erfolg und werden sicher noch einiges von ihnen sehen oder hören!

kleine Anmerkung am Rande: Zum Einstieg in den Abend gab es eine Dikussionsrunde auf dem Podium zum Thema Frauen als Gründerinnen – um unter anderem zu erörtern, warum die Damen in der deutschen Gründerszene weiterhin eine klare Minderheit darstellen. Wie zum Beweis waren dann alle Teams der 4 Web-Sieger rein männlich besetzt…mal sehen, ob sich in den kommenden Jahren daran etwas ändert (zugegeben, wir bei Synaptic Network sind da auch die Letzten, die mit Steinen werfen sollten ;-))

Weitere Termine des Münchner Businessplan Wettbewerbs sowie andere, interessante Events aus der Region zu den Themen Startups, Venture Capital, Web, IT, Smartphone Apps und Social Media veröffentlichen wir regelmäßig im Blog. Was im März alles noch ansteht, gibt es hier nachzulesen, die April-Events folgen noch diese Woche.





Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.