Blog

ARD Reportage: Facebook

ARD Reportage: Facebook

Feb 14, 2012

Wer sich gestern Abend zufällig oder absichtlich in die ARD verirrt hat, der hat wahrscheinlich die durchaus interessante Reportage „Facebook. Milliardengeschäft Freundschaft“ über das von uns allen geliebte und genutzte soziale Netzwerk gesehen.

Falls nicht, verweisen wir hier mal auf den zugehörigen Archiv-Stream der ARD Mediathek, dort kann man den durchaus interessanten Bericht eine Woche lang ansehen.

Update 01.03.2012

Die Reportage gibt es nun auch im ARD-Channel bei YouTube in voller Länge:

/Update



Behandelt wird die Frage, wie Facebook aus den Accounts und Aktivitäten der Nutzer seine nicht unerheblichen Umsätze generiert. Die Erkenntnisse der Reportage sollten für den versierten Social Media Nutzer zwar keine Überraschung sein und auch niemanden zur panischen Flucht aus dem sozialen Netzwerk verleiten, trotzdem lohnt sich ein Blick. Schon alleine weil die Diskussion um Datenschutz und die rechtlich-inhaltliche Gestaltung des Social Web mittlerweile zu einem Mainstream-Thema geworden ist, dessen Verlauf nicht nur für potentielle Käufer von Facebook-Aktien von erheblicher Relevanz ist 😉

ARD Reportage: Facebook. Milliardengeschäft FreundschaftInhaltsangabe:Für mehr als 800 Millionen Menschen weltweit gehört Facebook zum Alltag dazu – jeder vierte Deutsche ist „drin‘. Facebook selbst macht damit geschätzt mehr als vier Milliarden US-Dollar Umsatz im Jahr 2011. ‚Unsere Mission ist es, aus der Welt einen besseren Ort zu machen, indem wir offener und vernetzter werden‘, so die Vision des 27-jährigen Firmengründers Mark Zuckerberg. Doch hinter dem so nützlich scheinenden sozialen Netzwerk steckt auch der aktuell aggressivste Datensammler im Internet.

Wir wünschen viel Spaß und auch allen einen schönen Valentinstag.





Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.