Blog

Statistisches Zwitschern – Twitter Analytics

Statistisches Zwitschern – Twitter Analytics

Sep 14, 2011

Twitter ist ja mittlerweile aus dem Social Web kaum noch wegzudenken (kürzlich wurden 100 Millionen aktive User gefeiert). Kaum verwunderlich, dass daher auch sehr viele Betreiber von Blogs, Webseiten und Applikationen den Kurznachrichtendienst nutzen, um Ihren Content zu bewerben oder viral zu verbreiten.

Analog zu Facebook, Google+ oder LinkedIn bietet auch Twitter hier sehr einfach einzubindende Buttons und Plugins, die die eigenen Seiten elegant mit Twitter verbinden.

Endlich: Twitter Web Analytics

Einziger Wermusttropfen bisher: Die statistische Auswertung des durch Twitter generierten Traffics bzw. der Visibility lies sich bisher nicht mit der gewünschten Präzision verfolgen. Speziell das beliebte Google Analytics stieß hier an seine Grenzen. Aber auch große Social Media Suiten konnten mangels APIs die interessantesten Auswertungen nur teilweise ausführen.

Aber jetzt ist Abhilfe in Sicht, zudem freundlicherweise von Twitter selbst: Denn der Service stellt in Zukunft Nutzern ein ansprechendes, grafisches Auswertungsfrontend zur Verfügung (ganz innovativ Twitter Analytics getauft). Wie das aussieht hat der Director of Web Business Development, April Underwood, auf der TechCrunch Disrupt Conference vorgestellt.

Twitter Web Analytics

Damit schließt der Service zu den etablierten Tools anderer Social Media Dienste (auch hier vorneweg Facebook Insights und Google Analytics) auf. Zudem befinden laut Twitter selbst auch APIs in der Entwicklung, die verbesserte Auswertungen durch Third-Party-Software ermöglichen. Spätestens seit der Übernahme des Datananalysespezialisten BackType im Juli 2011 war klar, dass Twitter in Zukunft verstärkt Auswertungsfunktionen anbietet. Schließlich lassen sich diese auch gut zur Monetarisierung des Dienstes nutzen.

Pilotphase / Roll-Out

Aktuell werden die neuen Funktionen der Twitter Web Analytics einem kleinen Kreis von Pilotnutzern zur Verfügung gestellt. Ein vollständiger Roll-Out wird hoffentlich in wenigen Wochen erfolgen – dann werden auch wir einen näheren Blick auf die Tools werfen. Unsere Kunden freuen sich auch immer über jede neue Auswertungsmöglichkeit 🙂

Wie nutzt Ihr Twitter aktuell als User oder Admins? Bringt Euch der Dienst Vorteile oder ist das eher ein Zeitvertreib? Schreibt uns Eure Kommentare hier im Blog oder auf unsere Facebook-Seite.





Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.