Blog

Google+ in Zahlen – 25 Millionen Nutzer laut ComScore

Google+ in Zahlen – 25 Millionen Nutzer laut ComScore

Aug 3, 2011

Nach dem kürzlich veröffentlichten Blog-Artikel zu Google+ wurden wir einige Male gefragt, ob es denn schon handfeste Daten zur Nutzerzahl und -struktur gibt.

Die Antwort ist „Jein“, da Google selbst bisher noch keine offiziellen Informationen herausgibt und externe Analysten sich somit auf mehr oder minder präzise Schätzmethoden verlassen müssen. Trotzdem lassen sich schon erste Einblicke und Tendenzen ableiten.

ComScore hat nun eine recht interessante Analyse des neuen Social Networks veröffentlicht, die wir Euch nicht vorenthalten wollen.

Demnach hat Google+ einige Wochen nach Release schon 25 Millionen User (USA und Indien dominieren hier klar). Das ist sicher beeindruckend – allerdings ist Google natürlich ein sehr bekanntes Unternehmen, das bei neuen Tools und Apps automatisch viel Aufmerksamkeit erzeugt. Und da bereits unzählige Nutzer Google-Accounts für andere Dienste (speziell GMail) haben, ist die Test-Hemmschwelle obendrein sehr niedrig.

Interessanter werden eher die längerfristigen Trends, speziell bei den Zielgruppen außerhalb der Early Adopters – hier ist weiterhin alles offen. Kleinere Abschwächungen des Wachstums im US-Markt haben auch schon die ersten pessimistischen Prognosen befeuert.
Wir bei Synaptic Network sehen eine der Haupthürden darin, dass viele Casual Nutzer nicht so wirklich unzufrieden mit Facebook sind und damit wenig Anlass zum Wechseln haben, solange genug ihrer Kontakte (auch) in Facebook aktiv sind. Googles Strategie sollte nun also sein, peu á peu einzelne, klar definierte Zielgruppen in das neue Netzwerk zu locken, und sie dort zum Publizieren von möglichst einzigartigem Content motivieren (alleine mit Crosspostings aus anderen Netzen ist hier nicht geholfen).

Bis zu den laut comScore nötigen 15% – 20% Marktdurchdringung (um sich als Social Network langfristig zu etablieren) ist es noch ein Stück hin.

Also, schaun mer mal – und jetzt die Comscore-Präse:





Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.